FP freesort berät zum Infrastrukturrabatt

Kaum ein Thema wird innerhalb der Postbranche gerade so heiß diskutiert: Zum 01. Januar 2018 nimmt die Deutsche Post AG eine Veränderung der Teilleistungsrabatte vor. Der bisherige Teilleistungsrabatt wird um 3 %-Punkte, über alle Basisprodukte und Rabattstufen abgesenkt. Eine vollständige Kompensation wird durch die Einführung des Infrastrukturrabattes in Höhe von 3 %-Punkten angeboten. Die neue Rabattlogik sieht jedoch vor, dass der Infrastrukturrabatt ausschließlich mit dem Frankierer abgerechnet wird. Geschäftskunden, die ihre Post nicht rechtzeitig nach den neuen Vorgaben frankieren oder…[weiterlesen]


Langenfeld – Mitarbeiter auf 450 € Basis gesucht!

Wir suchen ab sofort zwei zuverlässige Mitarbeiter (m/w) auf 450 € Basis in Langenfeld!   Ihre Aufgaben: Entgegennahme und Kontrolle der Eingangssendungen Vorbereitende Sortierarbeiten und Zählen von Sonderformaten Maschinenbedienung, d. h. Bestückung und Entleerung Behebung von einfachen Maschinenstörungen bei Sortierstau technisches Verständnis (nicht zwingend erforderlich) Verbringung der Briefsendungen und stapeln der Kisten in die jeweils dafür vorgesehene Transportbehälter bzw. Rollwagen Verladen und Übergabe der Sendungen, Transportbehälter und Rollwagen, an die bestellten Transportunternehmen   Unser Angebot: Intensive Einarbeitung Die Möglichkeit, sich…[weiterlesen]


Ausbildung Kauffrauen/Kaufmänner für Büromanagement ab September 2017

Jetzt durchstarten! Starte deine Karriere als Auszubildender bei FP freesort! FP freesort sucht ab September 2017 zwei motivierte und zuverlässige Kauffrauen/Kaufmänner für Büromanagement am Standort Langenfeld. Die Auszubildenden erwartet eine zukunftsorientierte Tätigkeit mit Perspektive in dem Wachstumsmarkt Logistik. Nach einer dreijährigen Lehrzeit ist es unser Ziel, die Auszubildenden zu übernehmen. Für den Einstieg in die kaufmännische Ausbildung sollten die Bewerber eine Affinität für den Umgang mit Zahlen mitbringen, ein Interesse an Zukunftsthemen wie Digitalisierung haben und einen guten bis mittleren Realschulabschluss…[weiterlesen]


Deutsche Post erhebt ab dem 01.09.2016 für den Postzustellungsauftrag die Umsatzsteuer

Der Postzustellungsauftrag wird ab dem 01.09.2016 umsatzsteuerpflichtig abgerechnet. Deshalb wird ab diesem Zeitpunkt auf das Nettoentgelt die gesetzliche Umsatzsteuer von zurzeit 19% erhoben. Somit gelten für Postzustellungsaufträge ab dem 01.09.2016 folgende Preise: Es ist grundsätzlich das Nettoentgelt zu frankieren; Ausnahmen: Produktmarke Postzustellungsauftrag und Internetmarke (Details siehe unten)   Was ändert sich dadurch für Ihr Unternehmen? Für die Frankierung Ihrer Postzustellungsaufträge stehen Ihnen ab dem 1. September 2016 sechs verschiedene Möglichkeiten der Frankierung zur Verfügung: Neben der bekannten DV-Freimachung, der Absenderfreistempelung/FRANKIT,…[weiterlesen]


Maschinenführer (m/w) gesucht!

Wir suchen ab sofort einen Vollzeit Maschinenführer (m/w) für unsere Niederlassung in 71384 Weinstadt! Sie sollten folgende Eigenschaften mitbringen: Deutsch in Wort und Schrift technische Kenntnisse Ordnung und Sauberkeit PC-Kenntnisse Prozessorientiertes Denken Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit Flexibilität Belastbarkeit / Stresstoleranz Teamfähigkeit / Kollegialität Kundenorientiertes Denken und Handeln Kostenbewusster Umgang mit Arbeitsmitteln und –Gegenständen Prioritätensetzung und Organisationsfähigkeit   Unser Angebot: Intensive Einarbeitung Die Möglichkeit, sich selbst und eigene Ideen einzubringen Ein interessantes Aufgabenfeld und ein sympathisches Team in einem mittelständischen Unternehmen Wir freuen…[weiterlesen]


Portokosten sparen durch freesort!

Nun ist es gekommen wie es kommen sollte! Die Portopreise sind zum Jahreswechsel erneut gestiegen. Die Deutsche Post AG durfte das Briefporto so drastisch, wie seit 1989 nicht mehr, erhöhen. Damals stieg das Porto von 80 Pfennig auf eine Mark. Diesmal soll die Portopreiserhöhung vom Januar 2016, für drei Jahre stabil bleiben. Verbraucher müssen sich vorerst nicht mehr auf jährlich steigende Portopreise einstellen. Wie kann ein Unternehmen Portokosten sparen? Wir verraten, warum sich freesort Kunden keine Gedanken mehr um zu…[weiterlesen]


Geschäftspost – Reklamationen, Beschwerden, Absagen und Entschuldigungen formulieren.

Die richtigen Worte für Absagen, Reklamationen, Erinnerungen oder Beschwerden zu finden ist oft nicht einfach. Es geht darum, dem Empfänger eine unangenehme Nachricht zu übermitteln. Zudem kommt es oft vor, dass der Verfasser den Emfänger nicht kennt. Genauso schwierig und unangenehm kann es sein, wenn Sie den Empfänger gut kennen und ihm Negatives mitteilen müssen. Die falsche Wortwahl kann den Kunden bzw. Geschäftspartner verärgern. Die korrekte Wortwahl in Antwortschreiben auf Beschwerden oder Reklamationen ist genauso wichtig um die Verärgerung des…[weiterlesen]


Weihnachten 2015: Wir spenden für Wunschbriefe e.V und für die Stiftung Bethel

Das schönste Geschenk ist das Lächeln. Die Weihnachtszeit ist eine gute Gelegenheit, etwas von dem, was man selbst hat, an andere weiter zu geben. Aus diesem Grund haben wir uns bei der freesort GmbH für eine Weihnachtsspende entschieden. So spenden wir den Betrag, der für die Weihnachtskarten sowie Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden und Partner gedacht war. Wir haben uns bewusst für zwei Projekte entschieden, die sich u. a. für behinderte Menschen stark machen. Die Integration von behinderten Menschen im Arbeitsleben…[weiterlesen]


10 Jahre Vencisnow!

  10 Jahre Vencisnow, Veneslao, Vencislau, Venceslaf, Venceschlau! Vor 10 Jahren hat unsere Produktionsleiterin Martina Venceslau, das freesort Fieber gepackt und nicht mehr losgelassen. Mit ihrem nicht ganz einfachen Namen, haben es nicht nur unsere Kunden schwer, sondern auch manche Kolleginnen und Kollegen. Auch der IT Kollege hatte am Anfang seine Schwierigkeiten und musste für jeden Versprecher eine Tafel Schokolade abgeben. Heute sind bereits 10 Jahre vergangen und der Kollege hat seine „Versprecher-Schulden“ mit dem Zettelchen 10 Jahre Vencisnow und…[weiterlesen]


Preisanpassung für Standardbrief auf 70 Cent mit Preisstabilität für drei Jahre geplant

Genehmigung bis Ende des Jahres erwartet! Der Preis der Deutschen Post für den Standardbrief zum Versand innerhalb Deutschlands soll zum 01.01.2016 auf 70 Cent erhöht werden und dann drei Jahre stabil bleiben. Die Bundesnetzagentur hat am 21.10.2015 die beabsichtigte Maßgrößenentscheidung für die Briefpreisregulierung der Jahre 2016 bis 2018 veröffentlicht, die der Deutschen Post einen entsprechenden Preiserhöhungsspielraum einräumt. Sollten die veröffentlichten Rahmenbedingungen mit der endgültigen Maßgrößenentscheidung, die für Ende November erwartet wird, bestätigt werden, wird die Deutsche Post die Genehmigung des…[weiterlesen]