Deutsche Post erhebt ab dem 01.09.2016 für den Postzustellungsauftrag die Umsatzsteuer

Der Postzustellungsauftrag wird ab dem 01.09.2016 umsatzsteuerpflichtig abgerechnet. Deshalb wird ab diesem Zeitpunkt auf das Nettoentgelt die gesetzliche Umsatzsteuer von zurzeit 19% erhoben. Somit gelten für Postzustellungsaufträge ab dem 01.09.2016 folgende Preise: Es ist grundsätzlich das Nettoentgelt zu frankieren; Ausnahmen: Produktmarke Postzustellungsauftrag und Internetmarke (Details siehe unten)   Was ändert sich dadurch für Ihr Unternehmen? Für die Frankierung Ihrer Postzustellungsaufträge stehen Ihnen ab dem 1. September 2016 sechs verschiedene Möglichkeiten der Frankierung zur Verfügung: Neben der bekannten DV-Freimachung, der Absenderfreistempelung/FRANKIT,…[weiterlesen]